hello

Wohnzimmerspende – Gemeinsam Gutes tun!

Spenden-Aktion in der Corona-Krise. Privat. Gemeinschaftlich. Online.

Jetzt anmelden! Mehr erfahren

In Deutschland wird jeden Tag gespendet. Viel sogar. Du möchtest auch spenden? Bist aber unsicher bei der Auswahl? Du wüsstest gern, wer das Geld wofür verwendet und wem es zugutekommt? Dann bist Du hier richtig!

Die Wohnzimmerspende ist eine Spenden-Aktion in der Corona-Krise. Unsere Variante des bewährten Spendenformats „Giving Circle“ aus Nordamerika. Wir starten hier in Deutschland. Jetzt. In der Corona-Krise. Privat. Zusammen mit Euch. Direkt. Online.

Wir sind Felix Dresewski und Michael Alberg-Seberich.

Unser Ziel: Spendenwillige Menschen verstehen besser, wie engagierte Menschen mit ihren Programmen und Vereinen anderen helfen. Und wofür tatsächlich Geld benötigt wird. Die Entscheidung über die Höhe und die Empfänger des Geldes ist bis zuletzt bei den Spender*innen. Direkter geht es kaum.

Unsere Überzeugung: Gemeinsam können wir mehr erreichen, als wenn wir alle nur „vereinzelt“ spenden.

Wie?

Schritt 1: Wir verabreden uns als Gruppe für eine Videokonferenz: Anmeldung

Schritt 2: Zwei zuvor ausgewählte gemeinnützige Organisationen berichten kurz und prägnant über ihre Arbeit: Wie sie wem in der Corona-Krise konkret helfen.

Schritt 3: Als Teilnehmer*in in der Konferenz kannst Du dann direkt online spenden. So viel oder so wenig wie jede*r will oder kann: es gibt keine Mindestspende. Auch nach oben ist es offen ;-) Entweder für alle etwas oder alles für eine Organisation. Die Entscheidung liegt bei Dir.

Schon nach 45 Minuten verkünden wir die Spendensumme, die zusammengekommen ist. Dann ist die Wohnzimmerspende für den Tag beendet.

Für die Abwicklung der Spenden nutzen wir die transparente und unkomplizierte Spendenplattform von betterplace.org.

Wann?

Dienstag, 1. Juni 2021 um 20:15 Uhr

Interessiert? Neugierig?

Dann melde Dich bitte für unseren Newsletter an. So erhältst Du von uns alle wichtigen Informationen per E-Mail (Organisationen, Link zur Videokonferenz, wie läuft das mit dem Spenden etc.).

Wir nutzen Mailchimp zur Verwaltung der Kontakte. Bitte beachtet unsere Datenschutzhinweise; indem ihr das Formular abschickt, nehmt ihr diese zur Kenntnis und stimmt Ihnen zu!
* Pflichtfeld

Aktuelle Wohn​zimmer​spende

Alle Informationen zur letzten Wohnzimmerspende am 13. April 2021 gibt es auf der Aktionsseite bei betterplace.org. Am 1. Juni 2021 um 20:15 Uhr gibt es die elfte Wohnzimmerspende.

Wie werden die Organisationen ausgewäht?

Eine "Bewerbung" um eine Förderung durch die Wohnzimmerspende ist nicht möglich. Die Wohnzimmerspende ist eine private Spendenaktion. Für die Teilnahme suchen wir gemeinnützige Organisationen aus, die uns am Herzen liegen, die wir aus unserer Stiftungsarbeit seit Jahren kennen und von deren Wirkung wir überzeugt sind. Für uns steht die Wohnzimmerspende für direkte Hilfe. Aktuell in der Coronakrise. Hier in Deutschland. Und am Ende entscheiden die Teilnehmer*innen selbst übers Spenden.

Wir wissen natürlich, dass es viele wirkungsvollen Organisationen gibt, die auf Unterstützung angewiesen sind; gerade in dieser Krisensituation. Wir hoffen auf Verständnis.

Inspired by Wohnzimmerspende.de

Leitfaden zum Nachmachen

Wir freuen uns über Nachahmer*innen. Ein kurzer Leitfaden hilft allen, die selbst eine Spendenaktionen wie die Wohnzimmerspende auf die Beine stellen wollen. Die Anleitung samt praktischen Tipps und Vorlagen finden Sie hier (PDF).

In einem Webinar erklären wir, wie die Wohnzimmerspende organisiert werden kann: Webinar bei Youtube angucken.

Eine Anmerkung zur Nutzung des Namens „Wohnzimmerspende": Mit der Wohnzimmerspende wollen wir die Idee von „Giving Circles“ verbreiten. Mehrere spendensammelnde Organisationen haben schon Onlineveranstaltungen inspiriert von der Wohnzimmerspende für ihre eigenen Spender*innen gemacht. „Giving Circle“ sind allerdings nicht eine Fundraisingaktion/ ein Fundraisinginstrument für eine einzelne Organisation. Daher würden wir den Namen „Wohnzimmerspende" gerne für die Nachahmer*innen „reservieren", in denen eine Gemeinschaft von Menschen unter mehreren gemeinnützigen Projekten zum Spenden auswählt. Wir möchten Euch bitten, Spendenaktionen für eine einzelne Organisation daher einen eigenen Namen zu geben (wie z.B. bei der Wohnzimmerreise von Help e.V.). Wir hoffen auf Euer Verständnis. Bei Fragen sprecht uns einfach an.

Gerne helfen wir auch weiter: info@wohnzimmerspende.de.

Wer macht sowas?

Wir sind Michael Alberg-Seberich und Felix Dresewski. Die Wohnzimmerspende ist eine private Aktion von uns.

Wir wollten schon lange die Idee der Bewegung des gemeinschaftlichen Spendens („Giving Circle“) aus den USA nach Deutschland holen. Unter einem Giving Circle verstehen wir eine Form des gemeinschaftlichen lokalen Gebens - Gruppen von Einzelpersonen spenden gemeinsam Geld bzw. Zeit an ein Projekt, eine Organisation oder einen Fonds (Mehr in der Studie Giving Circles – eine Spende, vereinte Wirkung ). Und jetzt ist DIE Gelegenheit das auszuprobieren.

Oberstes Gebot für uns ist Transparenz. Nicht nur bei dieser Aktion.

Wir arbeiten beide lange im Spenden- und Stiftungssektor. Unsere Organisationen, die DOHLE Stiftung und Wider Sense, unterstützen uns in der Umsetzung der Wohnzimmerspende. Wir freuen uns auf weitere Menschen und Organisationen, die die Wohnzimmerspende mit gestalten.

Wir danken:

Achtung: Experiment!?

Die Wohnzimmerspende ist neu. Wir haben das noch nie gemacht. Sie ist zudem ein gemeinsames Werk. Wir bitten um Geduld und um Verständnis, wenn nicht alles gleich einwandfrei klappt. Nicht für alle aufkommenden Fragen werden wir umgehend Antworten parat haben. Gemeinsam sollten uns Lösungen gelingen. Konstruktive Kritik ist erwünscht.

Fragen?

Einfach eine eMail senden an info@wohnzimmerspende.de